So schön wie damals - Schelkfreizeit

Erstellt am 22.05.2022

Am gestrigen Samstag trafen sich ehemalige Teilnehmer, Betreuer und Interessierte für eine Schelkfreizeit wie früher. Mit 21 Personen von Mitte 20 bis Mitte 80 wurde ein Tag erlebt, der viele zurück in ihre schönsten Kindheitserinnerungen versetzt hat.

Durch einen Tunnel aus Tischen und Bettlaken wurde die Arche auf dem roten Platz in Hemmerde ganz traditionell betreten. Es folge ein Anspiel, bei dem ein Professor eine Zeitmaschine entwickelt hat. Es gab viele Möglichkeiten und Epochen, in die man hätte reisen können.

Die Wahl fiel auf die Schelkfreizeit von früher. Nach Gesang und Gebet wurde der Weg zum Hemmerde Schelk in Angriff genommen. Im Wald angekommen, wurde ein Lagerplatz errichtet und ein Bauplan für die Waldhütte entworfen.

Schnell ging es voran und am Nachmittag stand ein beachtliches Bauwerk. Dieses wird am kommenden Wochenende im Rahmen der Schelkfreizeit von den teilnehmenden Kindern weitergebaut und ausgeschmückt.

Nach getaner Arbeit ging es wieder zurück nach Hemmerde auf die Jungscharwiese, um den Abend mit Gesang, Grillgut, Lagerfeuer und viel Freude ausklingen zu lassen.

Alle Teilnhemer zeigten sich begeistert und viele freuten sich, ihre alten Freunde, teils aus ganz Deutschland angereist, wieder zu sehen.