Neujahrsbrief der Frauenhilfe Hemmerde

Erstellt am 27.01.2021

Zusammen mit dem Gruß an die Gemeinde "Abwarten und Tee trinken" von unserer Diakoniepresbyterin Carmen Kratzsch werden die Neujahrsbriefe in den kommenden Tagen von den Bezirksfrauen an die Frauenhilfsschwestern verteilt.

Wir sind allein und doch zusammen und wünschen uns, mit diesen regelmäßigen Rundbriefen den Kontakt zu halten, Hilfe anzubieten und Trost zu spenden.

Viele Grüße von Martina Hitzler, Vorsitzende der Frauenhilfe Hemmerde.