Weltgebetstag der Frauen

Lünern

In diesem Jahr trafen sich über 50 Frauen in der Kath. Antoniuskapelle in Lünern und feierten den Weltgebetstag nach der Gottesdienstordnung philippinischer Frauen. Sängerinnen des Chores conTake unterstützten den Gottesdienst.

Im Anschluss daran kamen alle zu Kaffee und Kuchen im Ludwig-Polscher-Haus zusammen, um dort einen Film über die Kinder der Philippinen zu sehen. In erster Linie wurde über die Mangelernährung des Landes gesprochen und eindrücklich erklärt, welche Maßnahmen ergriffen werden, um die Kinder gesund aufwachsen zu lassen.

Silke Hoferichter 

Hemmerde

 "Warum sind hier nur Frauen?" fragte mich Maximilian und ich musste lachen. Noch etwas war ihm aufgefallen schon bei den Proben: "Warum sprechen die von Göttinnen? Es gibt doch nur den "Gott", oder?" Die weibliche Form hatte ihn irritiert.

Maximilian übernimmt im Projektkreis Musik die Percussion und hatte sich auch gerne bereit erklärt, den Weltgebetstag musikalisch gemeinsam mit mir zu begleiten.

Weltgebetstag der Frauen am 3. März 2017 - die Philippinen fragen: "Was ist fair?" Frauen aus der evangelischen und katholischen Gemeinde in Hemmerde bereiteten wieder einen interessanten Nachmittag vor.

Mit Texten, Gebeten und viel Gesang feierten wir in der beeindruckenden Akustik der katholischen Kirche den Weltgebetstag. Über 50 Frauen trafen sich und gingen nach dem Gottesdienst zum Kaffee trinken in das Haus des Friedens. Ja, was ist fair? Diese Frage bleibt angesichts der Ungerechtigkeit überall auf der Welt - nicht nur auf den Philippinen."

Martina Hitzler