Die Fastenaktion der evangelischen Kirche „7 Wochen Ohne"

Erstellt am 26.02.2017

Der Schaukasten vor dem Ludwig-Polscher-Haus wird in der nächsten Woche die Fastenaktion der evangelischen Kirche zum Thema haben.

In den nächsten Wochen werden wir hier auf der Homepage zusätzlich die "Kur der Entschleunigung" anbieten. Ab dem 01. März bis zum 16. April erhalten Sie wöchentlich einen neuen Fastenansatz.

Ein Blick in die Kampagne von Arnd Brummer, Geschäftsführer der Aktion "7 Wochen Ohne":

Millionen Menschen lassen sich jährlich mit "7 Wochen Ohne", der Fastenaktion der evangelischen Kirche, aus dem Trott bringen.

Die Ungeduld gilt als ein Symbol der Moderne. Man darf alles verlieren - nur nicht die Zeit. Viele lesen ihre Mails schon auf dem Weg ins Büro, auf dem Smartphone. Damit sie sofort loslegen können, wenn sie ankommen.

"Augenblick mal! Sieben Wochen ohne Sofort" - die Fastenaktion der evangelischen Kirche 2017 ruft auf zu einer Zeit der Entschleunigung, des Innehaltens, des Nachdenkens.

Sie verzichten nicht nur auf Schokolade oder Nikotin, sondern folgen der Einladung zum Fasten im Kopf: sieben Wochen lang die Routine des Alltags hinterfragen, eine neue Perspektive einnehmen, entdecken, worauf es ankommt im Leben.

Seit mehr als 30 Jahren lädt "7 Wochen Ohne" dazu ein, die Zeit zwischen Aschermittwoch und Ostern bewusst zu erleben und zu gestalten.

Dieses Jahr unter dem Motto: "Augenblick mal! Sieben Wochen ohne Sofort".

Also lassen Sie sich aus dem Trott bringen und fasten Sie mit.

Silke Hoferichter