35. Evangelischer Kirchentag in Stuttgart

Erstellt am 08.06.2015

Zurück vom Kirchentag und noch ganz voll von Klängen, Bildern und Begegnungen.

Der 35. Evangelische Kirchentag in Stuttgart vom 4. - 7. Juni 2015 war heiter und fröhlich und zugleich nachdenklich. Mehr als hunderttausend Menschen besuchten die Gottesdienste, Bibelarbeiten, Vorträge, Konzerte und Feste auf Plätzen, in Kirchen und in Hallen.

Fast genauso unüberschaubar wie die Menge der Menschen war die Fülle von Themen und Angeboten. Es ging u.a. um das Schicksal der Flüchtlinge, um Frieden und Umwelt, aber auch um nachhaltiges Wirtschaften, gerechten Umgang mit dem Geld, Inklusion, Bedingungen in der Arbeitswelt, um ökumenische Begegnungen, diakonisches Handeln, aber auch um die reichen Möglichkeiten, die Bibel zu übersetzen und auszulegen.

Eine kleinere aber sehr intensive Veranstaltungsreihe beschäftigte sich mit der Zukunft von Gemeinden im ländlichen Raum, besonders im Osten Deutschlands. Dörfliche Gemeinden, die es gelernt haben, in neuen Formen und mit neuen Partnern den Glauben zu leben und zu bezeugen. Laien und PfarrerInnen finden in ungewöhnliche Rollen und entdecken die Fülle des Evangeliums für sich unter schwierigen Bedingungen.

Beeindruckende Tage, die die Weite kirchlichen Handelns, Denkens und Feierns vor Augen führten. Vielen Dank allen, die daran mitgearbeitet haben.

2017, im Jahr des Reformations-Jubiläums, sind wir eingeladen nach Berlin und in die Lutherstadt Wittenberg.

Pfr. Volker Jeck