Beratungsangebot jetzt auch in Hemmerde

Gemeindenahe Sozialbegleitung der Kirchengemeinde

Von links: Ortsvorsteher Klaus Tibbe, Pfarrer Volker Jeck, Beraterin der Diakonie Barbara Paul, Abteilungsleiter der Diakonie Christoph Straub


Beratungsangebot jetzt auch in Hemmerde

10. Mai, 7. Juni, 23. Juni, 5. Juli und 21. Juli jeweils von 11.30 bis 13.30

Mit Barbara Paul kommt das gemeindenahe Beratungsangebot nun auch regelmäßig nach Hemmerde. Zunächst alle zwei Wochen gibt es das ortsnahe Angebot unserer Kirchengemeinde jetzt in der Arche.

Eine Anlaufstelle für alle privaten und familiären Notlagen. Egal ob es um die Unterstützung bei Pflege, in der Erziehung, bei psychischer Erkrankung oder finanzieller Not geht: Barbara Paul hat mehr als nur ein offenes Ohr. Sie versteht sich als Wegweiserin zu konkreter Hilfe im Dschungel der manchmal unübersichtlichen Beratungs- und Hilfsangebote.

Das Angebot steht allen offen. Einfach mal vorbei gehen oder, besser noch, per Telefon einen Termin mit ihr vereinbaren: 0151 16314587

Seit Ende des letzten Jahres ist Barbara Paul als Mitarbeiterin der Diakonie Ruhr-Hellweg im Auftrag unserer Kirchengemeinde unterwegs. Bisher lag der Schwerpunkt ihrer Arbeit in Lünern, nun wird das Angebot auf die ganze Kirchengemeinde ausgeweitet.

Pfarrer Volker Jeck freut sich, dass unsere Kirchengemeinde dieses ganz persönliche und zugleich hochqualifizierte Angebot in unseren Dörfern machen kann. Es ist großartig, dass mit der Diakonie Ruhr-Hellweg eine starke Partnerin voll hinter diesem ortsnahen Angebot steht. So verbindet sich die diakonische Arbeit der ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeiter/innen der Gemeinde mit der überregionalen Struktur und der Qualifikation des Diakonischen Werkes.

Besonders schön: Ortsvorsteher Klaus Tibbe unterstützt das Angebot und hat die Arche für die Beratungsstunden zur Verfügung gestellt.