23.04.Wurf-Spiel - Ideen für Kinder und Jugendliche

Erstellt am 23.04.2020

Variante 1: Ringe und Flaschen

Du brauchst: Flaschen, Pappteller oder Klebebandrollen.

Jede/r Mitspieler/in bastelt sich aus Papptellern oder ähnlichem (Klebebandrollen, Ringe aus Pappe, Haargummis, …) mindestens drei Wurfgeschosse, am besten in der gleichen Farbe, damit man die Ringe nach dem Werfen noch zuordnen kann.

Die Flaschen werden nun im Raum (oder auch im Garten) verteilt aufgestellt. Stelle einiger näher an die Wurflinie heran, und andere weiter weg. Baue verschiedene Schwierigkeitsstufen ein, damit das Spiel spannender wird. Die Flaschen werden dann mit Punktekarten markiert. Die Punkte kannst du selbst verteilen.

Nun stellen sich alle Mitspielenden an die Wurflinie, und es wird reihum geworfen bis alle Ringe weg sind. Dann werden die Punkte gezählt. Wer die meisten Punkte erworfen hat, hat gewonnen und darf in der nächsten Runde die Flaschen und Punkte verteilen. 

Variante 2: Spielsteine und Dosen

Du brauchst: Spielsteine, Dosen in verschiedenen Größen.

Statt Spielsteinen kannst du dir auch aus bunter Pappe Wurfgeschosse basteln. Auch bei dieser Variante braucht wieder jede/r Mitspieler/in eine eigene Farbe.

Die Dosen werden wieder im Raum verteilt. Auch hier werden Punktekarten verteilt. Große Dosen sind leichter zu treffen und bringen deshalb weniger Punkt ein als kleine Dosen. Dosen, die näher an der Wurflinie stehen, bringen weniger Punkte ein als Dosen, die weiter weg stehen. Achte bei der Verteilung darauf, dass alle Dosen gut von der Wurflinie aus zu treffen sind.

Das Spiel funktioniert wieder genauso wie oben beschrieben.