17.04. Seifenkugeln - Ferienprogramm

Erstellt am 17.04.2020

Jede/r kennt den Spruch: “Nach dem Klo und vor dem Essen, Händewaschen nicht vergessen!” Denn Händewaschen tötet Keime ab, die krankmachen. Aktuell ist das sogar noch wichtiger. Auch wenn du draußen warst oder andere Menschen getroffen hast, solltest du dir danach unbedingt die Hände waschen. Deshalb haben wir heute ein Rezept für dich, wie du selber Seifenkugeln herstellen kannst. Dann macht das Händewaschen gleich viiieeel mehr Spaß!

Du brauchst: 1El Speiseöl, 1 EL Duschgel, Lebensmittelfarbe, Speisestärke.

Außerdem eine Schüssel, eine Unterlage für den Tisch und am besten ziehst du auch alte Kleidung an, denn die Herstellung von unseren Kugeln ist eine ziemlich matschige Angelegenheit.

So geht’s: Mische das Öl und das Duschgel in der Schüssel zusammen. Färbe die Mischung mit der Lebensmittelfarbe ein. Du brauchst nicht viel davon, und kannst gerne auch verschiedene Farben mischen. Dann gibst du nach und nach die Stärke hinzu. Verknete die Mischung. Es sollte eine zähe Masse entstehen, die nicht mehr klebt und sich gut formen lässt. Wenn die Mischung noch klebt, brauchst du mehr Stärke. Wenn sie dir zu trocken geworden ist und zerbröselt, gibst du einfach noch etwas Duschgel hinzu.

Wenn du mit der Konsistenz deiner Mischung zufrieden bist, kannst du die Masse formen; am besten rollst du sie zwischen den Händen zu kleinen Kugeln. Lege die fertigen Kugeln dann in eine Dose und verschließe sie. Beim Händewaschen kannst du dann immer eine Kugel herausnehmen.