Das Presbyterium wurd am Pfingstsonntag in sein Amt eingeführt und gesegnet

Erstellt am 27.05.2021

Eingesegnet nach einen Jahr Dienstzeit

Lange war das wegen der Corona-Pandemie nicht möglich gewesen. Aber nun, am Pfingstsonntag wurde das Presbyterium vor der Kirche in Hemmerde noch einmal gottesdienstlich eingeführt und gesegnet.

Schon im Mai 2020 waren die neuen Presbyterinnen und Presbyter durch schriftlichen Bescheid in ihr Amt berufen worden, nun konnte das auch durch eine gottesdienstliche Feier unter dem Gebet der Gemeinde bestätigt werden.

Der Gottesdienst wurde geleitet von Pfarrer Volker Jeck, die Predigt hielt Pfarrer Gerd Ebmeier, musikalisch wurde der Gottesdienst begleitet vom Posaunenchor Lünern und Martina Illian am Piano. 

Auf dem Bild ist das aktuelle Presbyterium zu sehen (von links nach rechts):

Axel Potthast, Ulrich Schmidt, Gerald Schlüter, Rudolf Krümmer, Irene Eichweber, Georg Wöstmann, Sascha Herchenröder, Benjamin Schulze-Borgmühl, Carmen Kratzsch, Günter Drechsel-Grau