Monatsbrief Juni 2021 - Pfarrer Volker Jeck

Erstellt am 18.06.2021

Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,

ich hoffe, dass alle wohlauf sind und bei guter Gesundheit. Es wird wieder einmal Zeit für eine kleines Update. Es tut sich ja eine ganze Menge in der Kirchengemeinde.

- Wiedereröffnung der Gemeindehäuser

Am 16. Juni hat das Presbyterium die Wiedereröffnung der Gemeindehäuser zum 20.06.2021 beschlossen. Gruppen und Kreise können sich also wieder treffen.

Sehr ernsthaft müssen wir allerdings darauf aufmerksam machen, dass dies nicht bedeutet, dass die Gefahr durch das Corona-Virus vorbei wäre. Alles Gruppen sind gehalten, sich nach den jeweils gültigen Schutzvorschriften zu richten. Das kann aber für eine Kindergruppe ganz anders aussehen, als für einen Chor oder eine Bildungsveranstaltung. Die Gruppenleitungen tragen dabei eine hohe Mitverantwortung. Ich bitte darum, sich sachkundig zu machen und sich im Zweifel bei mir oder beim Gesundheitsamt zu erkundigen.

- Präsenzgottesdienste

Wie die Meisten sicher schon mitbekommen haben, haben wir die Gottesdienste in Präsenz wieder aufgenommen. Möglichst feiern wir noch draußen, aber das ist ja im Moment auch besonders schön.

An den nächsten beiden Sonntagen gibt es sogar jeweils gleich zwei Gottesdienste:

Am 20.06. stellen sich die Konfirmandinnen und Konfirmanden in einem selbstgestalteten Gottesdienst vor, die im September konfirmiert werden. Dieser Gottesdienst ist allerdings digital und beginnt um 10.00 Uhr.Unter diesem Link kann man teilnehmen:

zoom.us/j/96240251641

Um 11.00 Uhr werden die neuen Konfirmandinnen und Konfirmanden in Hemmerde vor der Kirche mit einem Gottesdienst begrüßt, den Prädikantin Friederike Faß halten wird.

Am 27.06. ist ein Gottesdienst unter Beteiligung der Schützen, um 10.00 Uhr, ebenfalls vor der Kirche in Hemmerde, geplant.

Gleichzeitig findet ein Gottesdienst vor der Kirche in Lünern statt. Prädikant Benjamin Schulze-Borgmühl hält in Anwesenheit des Superintendenten den Gottesdienst und schließt damit seine Prädikantenausbildung ab.

Verabschiedung von Pfarrer Gerd Ebmeier

Am 04. Juli feiern wir einen festlichen Gottesdienst zur Verabschiedung von Pfarrer Gerd Ebmeier. Wir wollen ihn in einem angemessenen und schönen Rahmen unter Gottes Segen aus seinem Amt als Pfarrer unserer Gemeinde entlassen. Ebenfalls vor der Kirche in Hemmerde. Superintendent Dr. Karsten Schneider wird ihn in diesem Gottesdienst offiziell 'entpflichten'. Im Anschluss sind wir zu einem kleinen Imbiß und Sektempfang eingeladen.

Eine gute Gelegenheit, sich auch persönlich von Gerd Ebmeier zu verabschieden.

- Gemeindeversammlung

Am 30. Juni, um 18.00 Uhr sind alle Gemeindeglieder zu einer Versammlung in der Kirche in Hemmerde eingeladen. Wie kann es in der Kirchengemeinde mit nur einer Pfarrstelle ab dem Sommer 2021 weiter gehen? Superintendent Schneider und die Mitglieder des Presbyteriums werden sich den Fragen der Gemeindeglieder stellen. Gemeinsam suchen wir nach Wegen in die Zukunft.

- Nachberufung ins Presbyterium

Nach dem Ausscheiden von Regine Birkelbach und Sigrid Stumpe aus dem Presbyterium, sucht das Presbyterium zur Zeit nach zwei geeigneten Gemeindegliedern für die Nachberufung.

- Kontaktinitiative

Im Herbst möchten wir eine kleine Kontakt-Offensive in der Gemeinde starten. Es wird der Kontakt zu zufällig ausgewählten Gemeindegliedern aufgenommen, um sie nach ihren Erfahrungen in der Pandemiezeit zu fragen.

Wie sind sie mit der Situation zurechtgekommen und welche Rolle haben die Angebote der Kirchengemeinde dabei gespielt?

Können wir für die Arbeit der Kirchengemeinde etwas aus diesen Erfahrungen lernen? Dazu suchen wir noch Mit-Aktivisten.

Das Vorbereitungstreffen ist am 3. August. Die Aktion ist zeitlich auf einige Wochen im Herbst und wenige Wochenstunden begrenzt. Informationen zur Offensive finden Sie hier

- QR-Code führt durch die Kirche in Hemmerde

Der AK Kultur und Kirche hat einen QR-Code entwickelt, mit dessen Hilfe man eine Führung durch die Hemmerder Kirche auf das eigene Handy herunterladen kann. Eine tolle Möglichkeit, etwa für Besucher*innen denen man unser Dorf und unsere Kirche näherbringen will.

- In Lünern wird an der Zeit gedreht

Dr. Dieter Zwingel und Ulrich Schmidt restaurieren zurzeit mit viel Liebe, Akribie und Sachverstand die alte Turmuhr aus dem 17. Jahrhundert und haben ihr viele neue Details und eine eigene Glocke geschenkt.