Gottesdienst am Buß- und Bettag - Gut beschirmt?

Erstellt am 19.11.2021

Warum stehe ich hier mit einem Regenschirm über mir? Diese Frage stellte Ulrike Schmidt zu Beginn des Gottesdienstes und erklärte dann folgendes dazu: Ich befürchte nicht, dass es plötzlich in unserer Kirche durchregnet; er ist auch nicht als neuer Schutz vor Corona-Viren gedacht. Warum also der Schirm? Ein Schirm schützt! Ein Schirm bewahrt uns davor, Schaden zu erleiden. Er bewahrt uns davor, plötzlich „im Regen zu stehen“.

„Im Regen stehen“, das sagen wir, wenn wir plötzlich alles Schlechte abbekommen und wir gar nicht darauf vorbereitet waren. Und da wäre ein Schutz, ein Schirm schon etwas Gutes! Der würde uns beschützen! Um diesen Schutz, den wir nicht nur bei Regen sondern in unserem gesamten Leben brauchen, ging es in diesem Gottesdienst. 

Pfarrerin Elke Markmann hat diesen Gottesdienst mit der Gruppe DieDa gemeinsam vorbereitet. Auf Instagram erzählt sie über diesen Gottesdienst. Lesen Sie hier ihre Gedanken dazu.

Gerne hätte der Chor conTakte den Gottesdienst unterstützt, aber diese Teilnahme wurde aufgrund der stetig steigenden Inzidenzzahlen abgesagt.