08.04. Wer bin ich? - Ein Familienspiel - Ferienprogramm

Erstellt am 07.04.2020

Heute spielen wir einen echten Klassiker! Ein großer Spaß für die ganze Familie, für den du gar nicht viel Spielmaterial brauchst: pro Person einen Klebezettel (Post-It) und einen Stift!

 

So geht's: Jeder überlegt sich für die Person rechts neben sich eine neue Rolle. Das kann jemand Berühmtes sein, z.B. ein Charakter aus einem Buch oder Film, dein Lieblingsstar, eine Zeichentrickfigur oder auch einfach der Nachbar von nebenan. Hauptsache, alle Personen, die mitspielen, kennen diese Rolle.

Die Person, für die du die Rolle ausdenkst, darf nicht sehen, was auf dem Zettel steht. Dann klebst du ihm oder ihr den Zettel vor die Stirn (oder an eine andere Körperstelle, wo der Post-It nicht gelesen werden kann).

Nun geht das Spiel reihum: alle Mitspielenden müssen erraten, was auf dem Zettel steht. Dafür dürfen Fragen gestellt werden, die die anderen mit "Ja" oder "Nein" beantworten müssen. Bei einem "Ja" darf eine neue Frage gestellt werden, bei einem "Nein" ist die nächste Person dran. Beispiel: Du fragst: "Bin ich ein berühmter Sportler?" - Antwort: "Ja" - Du: "Kann ich gut Fußball spielen?" - Antwort: "Ja" - Du: "Spiele ich bei Schalke?" - Antwort: "Nein" -> die nächste Person ist dran und du darfst in der nächsten Runde wieder anfangen, z.B. "Spiele ich bei Dortmund?" - Antwort: "Ja" - Du: "Bin ich Marco Reus?" - Antwort: "Ja" -> Jetzt hast du das Spiel gewonnen.

Ihr könnt so viele Runden von diesem Spiel spielen wie ihr mögt. Es wird nie langweilig!

Vielleicht fangt ihr erstmal langsam an, und nehmt zunächst nur SchauspielerInnen, oder nur Zeichentrickfiguren. Und dann könnt ihr nach und nach auch andere "Personen" mit ins Spiel nehmen.

Alles ist erlaubt, probiert euch ruhig etwas aus!

Viel Spaß beim Spielen!