Erntedank 2015 - Binden der Erntekrone

Am Dienstag, den 22.09.2015 trafen sich 18 engagierte Landwirte und LandFrauen aus Siddinghausen und Hemmerde um 18 Uhr auf dem Hof Rüter, um die schöne Tradition des Erntekrone-Bindens in Hemmerde aufrecht zu erhalten.

Abwechselnd wird die Erntekrone ein Jahr für die evangelische und das nächste Jahr für die katholische Kirche gebunden. Diesmal wurde die Krone für die ev. Kirchengemeinde gebunden.

Zur Vorbereitung hatten die Landwirte im Sommer schon Hafer, Triticale und Weizen geschnitten. Das trockene Getreide lag bereits nach Sorten getrennt in der Scheune bei Fam. Rüter. Auch der Rohling, um den das Getreide herumgebunden wird, hing schon dort. Zur Erleichterung des Bindens ordneten die Helfer und Helferinnen die Halme, schnitten sie auf eine einheitliche Länge und legten das Getreide zu kleinen, handlichen Sträußen zusammen. Dies ist eigentlich eine stupide und mühselige Aufgabe, da sich aber gleichzeitig die Gelegenheit zum ausgiebigen Klönen ergibt, ging diese Arbeit gut von der Hand.

Die Getreidebüschel wurden dann von einigen erfahrenen Binderinnen mit Bindedraht fachgerecht um den Rohling der Krone gewickelt. Dabei werden die verschiedenen Getreidesorten immer wieder abgewechselt, um eine möglichst schöne und dichte Krone zu erhalten. Es ist immer wieder faszinierend, zu sehen, wie aus dem Rohling nach und nach eine üppig gebundene schöne Erntekrone für die Kirche entsteht.

Auch Pfarrer Ebmeier kam mit seinem Gast aus Tansania dazu, machte sich ein Bild von der Arbeit und bedankte sich bei den fleißigen Helfern. Nach rund 3 Stunden intensiver Arbeit war die Krone fertig und wir konnten zur Belohnung für die geleistete Arbeit zum gemütlichen Teil des Abends übergehen. Schnell wurden Tische und Bänke zusammengestellt und wir setzten uns noch gemütlich zusammen. Jeder hatte etwas zum ebenfalls schon traditionellen Mit-Bring-Buffet beigesteuert und so konnten wir uns die Fingerfood-Köstlichkeiten schmecken lassen und den Abend in großer Runde gemütlich ausklingen lassen.

Ein besonderer Dank gilt der Familie Rüter, die jedes Jahr ihre Scheune für das Binden zur Verfügung stellt. Am Samstag, den 03. Oktober treffen wir uns dann um 16:00 Uhr, um die ev. Kirche für den Erntedank-Gottesdienst festlich zu schmücken.

Es macht immer wieder Spaß, dabei zu sein und diese alte Tradition in Hemmerde auch weiterhin aufrecht zu erhalten und zu pflegen.

Erntedank 2013

Am 6. Oktober wurde in Hemmerde und Lünern das Erntedankfest in feierlichen und fröhlichen Gottesdiensten gefeiert.

Die Frauen der Frauenhilfe hatten die Kirchen geschmückt mit Früchten des Feldes und der Bäume.

In Lünern lud ein Erntedankweg rund um den Altar zur Entdeckungstour ein. Sechs Getreidesorten waren dort 'zum Anfassen' ausgestellt und auch einige Endprodukte, die aus ihnen hergestellt werden.

Die Landfrauen hatten schon vor Wochen die prächtige Erntekrone auf dem Hof Große-Brauckmann in Stockum erstellt. Am Samstag vor dem Erntedankfest wurde sie in die Kirche gehängt. 

In Hemmerde wurde der Gottesdienst von den Erzieherinnen des Noah-Kindergartens, den Kindern und den Eltern vorbereitet Die gesammelten Gaben wurden im Anschluss vor die Kirchenseitentür gestellt und wurden von der „Tafel“ abgeholt. Danach ging es zum Empfang mit den Visitatoren ins Gemeindehaus „Arche“. Die Kinder und Eltern waren engagiert bei der Sache, der kirchliche Nachwuchs ist gesichert.

Am Tag nach dem drauf waren dann die Kinder der Grundschule Lünern zu Gast in der Kirche und feierten ihr kleines Erntedankfest.