Bis Gottesdienste in den Kirchen wieder möglich sind, bieten wir eine digitale Alternative an. Der Verzicht auf die Gottesdienste dient der Fürsorge für die Menschen, die durch das Corona-Virus besonders gefährdet sind: Für sie muss das Risiko der Ansteckung möglichst gering gehalten und die Ausbreitung des Virus verlangsamt werden. 

Indem wir Türen virtuell öffnen, wird ein gemeinschaftliches kirchliches Leben in dieser Ausnahmezeit ermöglicht. Hier finden Sie unser wöchentliches Angebot. Andachten in Verbindung mit Musik.

Andachten

16. Mai - Sprecherin: Friederike Faß

Musikalische Gestaltung: Lisa und Jutta Bednarz

Joh. 12, 32: Christus spricht: Wenn ich erhöht werde von der Erde, so will ich alle zu mir ziehen.

09. Mai - Sprecherin: Sabine Zorn

Musikalische Gestaltung: Martina Illian, Orgel, Projektkreis Musik: Andrea Irslinger Bass, Gesang, Arrangement; Martina Hitzler, Gitarre und Gesang

„Gelobt sei Gott, der mein Gebet nicht verwirft noch seine Güte von mir wendet.“ Psalm 66,20

02. Mai - Sprecherin: Friederike Faß

Musikalische Gestaltung: Benjamin Schulze-Borgmühl, Lisa und Jutta Bednarz

Singet dem Herrn ein neues Lied, denn er tut Wunder. Ps. 98,1

25. April - Sprecher: Volker Jeck

Musikalische Gestaltung: Jutta Bednarz

Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das Alte ist vergangen, siehe, Neues ist geworden. 2. Kor. 5, 17

18. April - Sprecher: Gerhard Ebmeier

Musikalische Gestaltung: Projektkreis Musik (Martina Hitzler, Petra Irslinger), Martina Illian

"Ich bin der gute Hirte. Meine Schafe hören meine Stimme und ich kenne sie und gebe ihnen das ewige Leben." Johannesevangelium Kapitel 10, Verse 11a.27-28a

11. April - Sprecher: Gerhard Ebmeier

Musikalische Gestaltung: Posaunenchor Lünern unter der Leitung von Hartmut Pflaum

„Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der uns nach seiner großen Barmherzigkeit wiedergeboren hat zu einer lebendigen Hoffnung durch die Auferstehung Jesu Christi von den Toten.“ 1. Petrusbrief, Kapitel 1, Vers 3