Neujahrsempfang am 7. Januar 2018

Erstellt am 18.01.2018

Storkebach-Quelle in Mühlhausen

Neujahrsempfang in der Kirchengemeinde

Am 7. Januar hatte die Gemeinde ihre haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum Neujahrsempfang geladen.

Nach einem Abendmahlsgottesdienst, unter Mitwirkung des Chores conTakte, traf man sich im Ludwig-Polscher-Haus.

Mit einem Glas Sekt wurde auf die Zusammenarbeit im neuen Jahr angestoßen.

 

Pfarrer Volker Jeck, als amtierender Vorsitzender des Presbyteriums, dankte den anwesenden und nicht-anwesenden Mittarbeiter*innen für das hohe Engagement und die konstruktive Zusammenarbeit. So war es möglich auch im vergangenen Jahr wieder ein abwechslungsreiches und attraktives Programm mit vielen schönen Gottesdiensten, Konzerten und Veranstaltungen zu gestalten.

Allen voran natürlich die Aktionen zum Jahr des Reformationsgedenkens: die Feier an der ‘Pastorenbrücke’ zusammen mit der Gemeinde Frömern, die Ausstellung zur ökumenischen Kirchengeschichte in Hemmerde mit der Installation des Altar-Faksimile, das mittelalterliche Markttreiben am Reformationstag und das abschließende Luther-Oratorium der Kinder in der Hemmerder Kirche.

Daneben ragten aber auch andere Ereignisse besonders heraus: Die Renovierung des mittelalterlichen Schnitzaltars in Lünern, die Wiedereröffnung des Haus Arche als Bürgerhaus, die Innen-Renovierung des Haus Regenbogen, der musikalische Sommertag und der Adventmarkt in Lünern.

Pfarrerin Christiane Medias hatte 2017 ihren Dienst in der Gemeinde aufgenommen. Im Sommer und Herbst half sie für einige Monate im Schuldienst im Bergkamen aus und konnte jetzt erneut freudig im Dienst unserer Gemeinde zurück begrüßt werden.

Carl Lehmkemper wurde Anfang 2017 nach mehr als 50 Jahren Dienst an der Orgel in Lünern verabschiedet und Jutta Bednarz setzte als neue Organistin bereits sehr deutliche musikalische Akzente, unter anderem durch Vernetzung und Zusammenarbeit den mit anderen Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusikern der Gemeinde.

Aber das waren nur wenige der vielen schönen Ereignisse und so wurden, stellvertretend für noch viel mehr, Bilder von fast hundert anderen Veranstaltungen und Ereignissen gezeigt, die die Gemeinde 2017 bewegten, die aber schon wegen ihrer Fülle nicht alle angemessen zu kommentieren und zu würdigen waren.

Für 2018 wird mit Spannung die Wiedereröffnung des Philipp-Nicolai-Hauses in Mühlhausen/Ülzen erwartet, ein genaues Datum dafür konnte aber auch Bauherr Rolf Kuhlmann noch nicht nennen.

Nach diesem anregenden Rück- und Ausblick ließ man es sich beim Buffet und heiteren und gelösten Gesprächen an den Tischen schmecken und verabredete sich für Aktionen und Treffen im neuen Jahr.