Richtfest am neuen Philipp-Nicolai-Haus in Mühlhausen/Uelzen

Erstellt am 30.10.2017

Nach einer langen Planungs- und Bauphase machte der Bau in den letzten Wochen schnelle Fortschritte und am 27. Oktober 2017 konnte nun Richtfest gefeiert werden.

Der Bauherr Rolf Kuhlmann hatte eingeladen und so kamen Handwerker, Planer, Vertreter der Kirchengemeinde und der politischen Gemeinde zusammen, um den Bau erstmals in Augenschein zu nehmen.

Nach dem Spruch des Zimmermanns und der Begrüßung durch den Bauherrn, dankte Pfr. Volker Jeck den Handwerkern und Planern für ihre Arbeit und den Nachbarn und Gemeindegliedern für ihre Geduld. Das neue Haus entsteht zur Zeit auf den Fundamenten des Alten und gibt damit ein Beispiel für das reformierende Handeln der Kirche.

Schon vor Jahren musste die Kirchengemeinde feststellen, dass das alte Haus zwar immer noch sehr angemessene und zweckdienliche Räume aufwies, aber in seiner Größe kaum noch genutzt wurde und finanziell nicht mehr zu halten war. Statt dessen sollten seniorengerechte Wohnungen entstehen und dennoch ein angemessener Raum für die Gemeindearbeit erhalten bleiben.

In Rolf Kuhlmann fand sich der Investor, der für beides offen war, und das nun als Bauherr umsetzt.

Noch im ersten Halbjahr 2018 sollen die Wohnungen fertig gestellt sein und die Gemeinde kann die neuen Räume mit ca 140 m² für Küche, Sanitärräume, Büro und Veranstalungsraum  mit neuem Leben füllen.

Der Bau hatte sich zunächst wegen Planungsfragen verzögert und wegen des Verdachts auf alte  Fliegerbomben, der sich dann aber nicht erhärtete.