Was machen "Forscher" und "Entdecker" im Advent?

Bis morgens um neun kommen nach und nach 40 Kinder in den Noah-Kindergarten. Einige noch müde und schläfrig, andere bereits putzmunter, manche verhalten, andere freudestrahlend.

Es ist Advent und die heimelige Atmosphäre empfängt die Kleinen schon am Eingang. Die Flure und Gruppenräume sind festlich geschmückt. In den hinteren Räumen versammeln sich die jüngeren Kinder in der „Entdeckerkiste“, im vorderen Raum besiedeln die Großen die „Forscherinsel“ und für alle beginnt in ihren Gruppen der Morgen wie immer mit einem gemeinsamen Begrüßungsritual. Dann ist Frühstück.

Die adventliche Atmosphäre lässt vergessen, welche Diskussionen in den letzten Monaten rund um den Ausbau des Kindergartens stattgefunden haben. Nachdem in den letzten Jahren von der Evangelischen Kirchengemeinde Hemmerde-Lünern rund 70.000 Euro in den Aus- und Umbau des Noah-Kinder-Gartens innerhalb des Gebäudes und auf der Außenanlage investiert wurden, war jetzt geplant, den Kindergarten zu vergrößern. ´

Nun steht fest: Es wird erst einmal keinen Ausbau geben und wir müssen uns fragen, wie gehen wir damit um? (im Anhang finden Sie eine Stellungnahme von Herrn Schiefer vom Kirchenkreis zu diesem Thema)

Fest steht: Der 2-gruppige Ansatz ist gut, wir haben eine große Nähe zu den Eltern. Wir sind für die Eltern und Kinder eine überschaubare Einrichtung, die in jeder Situation einen persönlichen Austausch und einen vorausschauenden Umgang zwischen denen, die im Haus aus- und eingehen, ermöglicht. Nicht vergessen dürfen wir aber die Erhaltung des Gebäudes. Wichtig ist das kontinuierliche Investieren in Gebäude und Mobiliar.

Zurück zur adventlichen Atmosphäre: Heute wird im Kindergarten „gebacken“. Die kleinen Häuschen aus Keksen, Smarties, Gummibärchen und Puderzucker sehen lecker aus. Am Nachmittag dürfen die Kinder die Häuschen mit nach Hause nehmen.

Die Kinder werden am morgigen Samstag um 14 Uhr den Adventsmarkt in Hemmerde gemeinsam mit den Kindern aus dem katholischen Kindergarten mit ihrem Gesang eröffnen – wir freuen uns darauf und wünschen allen kleinen Sängerinnen und Sängern mit ihren Familien noch eine wunderschöne Adventszeit!

Diana Ersel, Martina Hitzler

 

Familiengottesdienst am Nikolaustag

Nikolaustag, Familiengottesdienst und Taufe an einem Tag - am 6. Dezember konnten Groß und Klein in der Kirche in Hemmerde das erleben. "Die Zeit ging so schnell rum und die Kinder waren immer ganz dabei, das war ein toller Gottesdienst!" so eine Mutter.

Die Mitarbeiterinnen des Noah-Kindergarten hatten gemeinsam mit den Eltern und Pfarrer Ebmeier einen Gottesdienst vorbereitet: eine Bildergeschichte wurde erzählt, die Kinder nahmen an einer Bastelaktion teil und.....zuguterletzt kam auch noch der Nikolaus. Alle Kinder waren fasziniert und hatten keinerlei Berührungsängste.

Pele sprach den Nikolaus mit interessiert-ernstem Gesicht auf diesen großen Stab an, die er in der Hand hielt: "Ist das ein Zauberstab?"

Die Kinder wurden auch mit kleinen Tätigkeiten mit in den Gottesdienst eingebunden: gemeinsames Anzünden der Adventskerzen und Einsammeln des Klingelbeutels.

Wir sehen uns beim Krippenspiel, bis dahin eine gute Zeit!